H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2011

17 März, 2011

Wie jedes Jahr lädt das Wohnmagazin H.O.M.E. zu seiner Möbel- und Designveranstaltung ins Semperdepot. Die Schau ist immer wieder nett anzusehen, doch scheint sich eine gewisse Langeweile eingeschlichen zu haben. Abwechslung und besondere Highlights waren bei den letzten Veranstaltungen wenige zu sehen. Da lohnt es sich beinahe die € 10,- für den Eintritt zu sparen und auf eigene Faust auf Designsafari beim Möbelhändler seines Vertrauens zu gehen.

Dieses Jahr wird mit der Präsenz der stilwerk design gallery im obersten Stock zumindest ein vielversprechender Programmpunkt zu sehen sein.

H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2011
Öffnungszeit:
16. März – 18. März 2011 täglich 14.00 – 19.30 Uhr
19. März – 20. März 2011 täglich 12.00 – 20.00 Uhr

Ort: Semperdepot, Lehárgasse 6, 1060 Wien
Eintritt: Tageskarte € 10,-

» H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2011

BY.SIDE
Mittlerweile auch zur Tradition geworden ist der Aufruf der Nachbarn des Semperdepots zum Weiterwandern. Das Möbel, Destilat, Feuerhaus, Futonwerkstatt, Lichterloh, QUAS, Habari und Wohnzeile4 ermuntern am Samstag, 19. März bis 20.00 Uhr zu einem Rundgang in der Umgebung.

» BY.SIDE HOMEDEPOT

Die Kunstdirektion Wien will hier zwei Veranstaltungen besonders hervorheben
1. alte Platten – neue Möbel | das möbel
Ab 14:00 laden das möbel und das Designduo “mischer`traxler” dazu ein aus alten Werkstoffplatten ein eigenes Möbel zu bauen.

2. stilwerk design gallery by engelhorn & turkiewicz | Semper Depot, oberste Galerie
Die stilwerk design gallery zeigt im Semperdepot zahlreiche Künstler wie breaded escalope, Megumi Ito, Vandasye, Walking Chair und ein reizvolles Street Art-Projekt aus Hamburg.

Mit kritischem Blick Richtung Semperdepot – Der Kunstdirektor.

» das möbel
» Destilat
» FEUERHAUS
» Futonwerkstatt
» lichterloh
» Habari
» QUAS
» Wohnzeile 4
» Klaus Engelhorn

PS: Ein großes Minus erhält Ahead Media (Verlag von H.O.M.E). Weder der Bitte nach ausführlicher Presseinformation zur H.O.M.E.D.E.P.O.T. noch der Bitte zur einer Presseakkreditierung zum kostenlosen Besuch der Veranstaltung wurde nachgekommen. Da scheint jemand die Onlinewelt nicht so ernst zu nehmen.

Advertisements

Ein Königreich für Neues in der Mode. Kein Problem. Ab Freitag, 23. April gibt es genau das zu sehen. Der MODEPALAST – Österreichs größte Verkaufsausstellung für Mode, Schmuck und Accessoires – zeigt mit rund 130 Label alles was dem hiesigen Fashionaddict wichtig ist. Erstmals findet die Schau im Wiener MAK auf großzügigen 1.500 Quadratmetern statt.

Insgesamt finden im Laufe der vier Ausstellungstage 35 Modeschauen, etliche PALAST Gespräche oder die Preisverleihung des „SLOW FASHION AWARD 10“ statt.

Der MODEPALAST hat sich auch professionelle Unterstützung gefunden. So zeichnen sich Perfect Props für das Set- und Showkonzept oder Walking Chair für das Setdesign verantwortlich.

MODEPALAST Brand New Expo
Öffnungszeit:
Freitag 23. April | 12.00 – 22.00
Samstag 24. April | 11.00 – 22.00
Sonntag 25. April | 11.00 – 19.00

Ort: MAK | Weiskirchnerstraße 3, 1010 Wien
Eintritt: Tageskarte € 7,- (€ 5,- ermäßigt für SchülerInnen und StudentInnen), Kombiticket: € 12,- (gültig an allen drei Messetagen)

MODEPALAST | After Show Party
Samstag, 24. April ab 22.00 Uhr
Special Guest: MADITA
Musik: Tingel Tangel
Ort: Klub X, Theater Petersplatz, 1010 Wien

Mode schauen und Mode shoppen im MAK – Der Kunstdirektor.



» MODEPALAST
» Walking Chair
» SLOW FASHION Agency for sustainable design

Dass sich Konzerne durch die Wahl ihrer Firmenschrift vom Konkurrenten absetzen können, ist mittlerweile weithin bekannt. Dass man sich zu diesem Zweck eine komplett neue Schrift von Type Designern gestalten lassen kann, wahrscheinlich weniger.

Bruno Maag ist so einer. Und nicht irgendeiner. Seine 1991 zusammen mit Liz Dalton gegründete Londoner Firma zählt zu den weltweit renommiertesten Studios in Sachen Custom Type. Er und seine 10 Mitarbeiter konzipieren und gestalten Schriften für Kunden wie BMW, TUI, McDonald’s, Toyota, British Telecom, UBS, Winterthur Insurance, Vodafone und Coop Schweiz.

So, Kinnlade wieder rauf.

An diesem Tag fand nicht nur die Eröffnung der Schrift-Ausstellung im Studio von Walking Chair statt – im Vorfeld gab’s einen von Fidel Peugeot moderierten Experten-Talk für Interessierte, bei dem Bruno Maag aus dem Nähkästchen seiner (sehr strengen) Schule plauderte und sogar Tendenzen in Richtung typographischer Weltherrschaft mittels Dalton-Maagscher Übermacht erkennen ließ.

Anders als in Maags Herkunftsland Schweiz herrscht hierzulande noch Dornröschenschlaf in Sachen Type Design. Es macht sich jedoch seit einigen Monaten eine Aufbruchsstimmung breit, was euren Schriftrat* ganz besonders freut. Zu dieser Stimmung tragen, neben den Aktivitäten unserer geschätzten Typographischen Gesellschaft, auch Walking Chair mit der Konzeption und Ausrichtung dieser Ausstellung bei.

SHAPE MY LANGUAGE – Eine Ausstellung von Bruno Maag
4. März – 12. Juni 2010

Ort: Walking Chair Gallery
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 11.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt: Eintritt ist frei!

Weltherrschaft der Typographie – Euer Schriftrat.*






» Dalton Maag
» Walking Chair Gallery
» FaceType.org
» FaceType-Blog

* Der Schriftrat der KDW ist Spezialist in Sachen Typographie und Gastautor in diesem Blog. Unter dem Label FaceType gestaltet und vertreibt er selbst vielfältige Schrifttypen.

Was heißt GD2D + PD3D auf den neuen Plakaten des designforum WIEN bloß? Es ist eine Formel. Eine Formel, viele Ergebnisse. Was in der Mathematik so nicht möglich ist, gilt im Designbereich schon. Gemeint ist im diesem Falle die neueste Ausstellung des designforum WIEN. Sie zeigt vielfältiges, herausragendes österreichisches Grafik- (2D) und Produktdesign (3D) in einer besonders gelungenen Ausstellungsarchitektur.

Alle Objekte werden in transparenten, mit Luft gefüllten Kunststoffblasen präsentiert. Dabei sind auch die, eigentlich dreidimensionalen, Möbelobjekte in die zweite Dimension gebracht. Als 3D-Fotos hängen sie, gleich wie die Grafik Design Projekte, ausgedruckt in den Kunststoffblasen. Mit der am Eingang erhaltenen 3D-Brille holt sich der Betrachter die dritte Dimension wieder zurück. Ein wirklich originelles und zur Interaktion einladendes Konzept.

Die Wanderausstellung, die an 20 verschiedenen Standorten, wie Bratislava, Mailand oder Hong Kong, Station gemacht hat, zeigt den frischen Wind in der hiesigen Szene und die international anerkannte Qualität österreichischen Designs.

GD2D + PD3D | fresh air by PureAustrianDesign

Ausstellung: 4. Dezember 2009 – 7. März 2010
Ort: designforum WIEN | Museumsquartier, Hof 7
Öffnungszeiten: Mi – Fr, 10.00 – 18.00 Uhr, Sa – So 11.00 – 18.00 Uhr
(ACHTUNG: Weihnachtssperre von 21. Dezember 2009 – 6. Jänner 2010)
Eintritt: € 2,- (für Design Austria und Designstiftungs Mitglieder kostenlos), Katalog € 1,-

GD2D + PD3D = Frischluft für Designfreunde – Der Kunstdirektor.

» designforum WIEN
» PureAustrianDesign
» facetype







VDW_Visual

VDW_Opening

„a city full of design“ – Das verspricht uns die Neigungsgruppe Design und so wie es aussieht ist das auch zu halten. Für zehn Tage dreht sich in Wien alles um dieses Thema. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Neigungsgruppe dieses Festival und das Programm ich voller und umfangreicher denn zuvor.

In verschiedensten Formaten, wie etwa Vorträgen, Filmen, Touren oder den bewährten Passionswegen werden uns Möbeldesign, Produktdesign aber auch Architektur und vieles mehr vermittelt. Die Kunstdirektion wird mit Leib und Seele alles mögliche besichtigen, anhören und begreifen um hier zu berichten, zu beschreiben und zu bebildern.

Das Programm wurde von der Kunstdirektion bereits ausführlich studiert. In Folge sind Highlights der KDW zusammengefasst. Das ausführliche Programm ist auf der Website der VIENNA DESIGN WEEK zu finden.

Donnerstag, 1. Oktober 2009
18.30 Uhr Schullin Wien | Bejeweled – Industrial Design meets Jewellery
Kohlmarkt 7, 1010 Wien

19.00 Uhr Walking Chair Design Gallery | Urban Gardening mit den FREITAG-Brüdern
Rasumofskygasse 10, 1030 Wien

20.00 Uhr designfunktion | Michael Young – Works in China
Bauernmarkt 12, 1010 Wien

Freitag, 2. Oktober 2009
17.00 Uhr Artemide Showroom | Ausstellung „modern classical“
Morzinplatz/Salzgries, 1010 Wien

ab 18.00 Uhr Passionsweg 2

19.00 Uhr VIENNA DESIGN WEEK Debüt | 10 Nachwuchstalente stellen ihre Arbeiten vor
Vorgartenmarkt, Stand 13, Max Winter-Platz, 1020 Wien

Samstag, 3. Oktober 2009
10.00-20.00 Uhr VIENNA DESIGN WEEK Labor
Kunsthalle project space Karlsplatz, 1040 Wien

11.00-17.00 Uhr Love Design | Für die schönsten Stunden des Lebens
Klaus Engelhorn Depot, Abelegasse 10, 1160 Wien

12.00 Uhr HABARI | Afrikanische Hocker – Paten der Moderne
Theobaldgasse 16, 1060 Wien

Sonntag, 4. Oktober 2009
11.00 Uhr MINI MAK | Die Stars der Sitzmöbelsammlung – für Kinder ab 4 Jahren
MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

18.00 Uhr Hofmobiliendepot | Wohnen in der Krise (Living in Crisis)
Andreasgasse 7, 1070 Wien

Montag, 5. Oktober 2009
19.00 Uhr WAGNER:WERK Museum Postsparkasse | Main Street. Design ohne Designer
Georg Coch-Platz 2, 1010 Wien

17.00 Uhr Die Angewandte | Tech„Know“Logie 2009
Die Angewandte, Altbau/Lichthof A

Dienstag, 6. Oktober 2009
18.00 Uhr Passionsweg 3

18.00-21.00 Uhr MAK Design Shop | After Work Meeting Point mit EOOS
MAK Design Shop, Stubenring 5, 1010 Wien

21.00 Uhr MAK DESIGN NITE 2009 | Recession Design
MAK Säulenhalle, Stubenring 5, 1010 Wien

Mittwoch, 7. Oktober 2009
18.00 Uhr Hotel Altstadt Vienna | Afternoon Tea with Chocolate Cake and POLKA
Kirchengasse 41, 1070 Wien

19.00-22.00 Uhr Wien Museum Karlsplatz | Stadtalphabet (ausführlicher Artikel)
Karlsplatz, 1040 Wien

Donnerstag, 8. Oktober 2009
18.00 Uhr depature Experten Speed Dating | Die Angewandte

19.00 Uhr Wohnsalon P | destilat: magische Metamorphosen
Schultergasse 4, 1010 Wien

20.20 Uhr Pecha Kucha Night | bring ein Shirt mit > motmot druckt drauf
Die Angewandte Expositur, Vordere Zollamtstraße

Freitag, 9. Oktober 2009
16.30 Uhr MAK special guided tour | Cute Puppies. Young Austrian Designers.
MAK Design Space, Stubenring 5, 1010 Wien

19.30 Uhr departure Look/Book Release Party (nur mit Einladung)
Partersauna, Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien

Samstag, 10. Oktober 2009
11.00 Uhr ZOOM Kindermuseum | Wie entsteht ein Produkt?
MQ, Museumsplatz, 1070 Wien

18.00 Uhr A Guide Magazine | Präsentation der ersten Ausgabe mit einem Guide für 50 Kreativspots in Wien.
Media Tower, Taborstrasse 1-3, 15. Stock, 1020 Wien

20.00 Uhr KUNSTHALLE wien project space | VIENNA DESIGN WEEK Laboratory. Closing Party
project space karlsplatz, Treitlstraße 2, 1040 Wien

Sonntag, 11. Oktober 2009
13.15 Uhr designsafari wien | Architekturzentrum Wien

15.00-18.00 Uhr How much less is more? | geführte Tour durch die Ausstellung mit den Kuratoren
forum mozartplatz, Mozartplatz/Ecke Neumanngasse, 1040 Wien

19.00 Uhr designforumWIEN | VIENNA DESIGN WEEK Finale
MQ, Museumsplatz 1/Hof 7, 1070 Wien

Zehn Tage lang Design besichtigen, bestaunen, begreifen – Der Kunstdirektor.

» VIENNA DESIGN WEEK
» vienna.unlike City Guide zur VIENNA DESIGN WEEK
» Neigungsgruppe Design