VDW_Visual

VDW_Opening

„a city full of design“ – Das verspricht uns die Neigungsgruppe Design und so wie es aussieht ist das auch zu halten. Für zehn Tage dreht sich in Wien alles um dieses Thema. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Neigungsgruppe dieses Festival und das Programm ich voller und umfangreicher denn zuvor.

In verschiedensten Formaten, wie etwa Vorträgen, Filmen, Touren oder den bewährten Passionswegen werden uns Möbeldesign, Produktdesign aber auch Architektur und vieles mehr vermittelt. Die Kunstdirektion wird mit Leib und Seele alles mögliche besichtigen, anhören und begreifen um hier zu berichten, zu beschreiben und zu bebildern.

Das Programm wurde von der Kunstdirektion bereits ausführlich studiert. In Folge sind Highlights der KDW zusammengefasst. Das ausführliche Programm ist auf der Website der VIENNA DESIGN WEEK zu finden.

Donnerstag, 1. Oktober 2009
18.30 Uhr Schullin Wien | Bejeweled – Industrial Design meets Jewellery
Kohlmarkt 7, 1010 Wien

19.00 Uhr Walking Chair Design Gallery | Urban Gardening mit den FREITAG-Brüdern
Rasumofskygasse 10, 1030 Wien

20.00 Uhr designfunktion | Michael Young – Works in China
Bauernmarkt 12, 1010 Wien

Freitag, 2. Oktober 2009
17.00 Uhr Artemide Showroom | Ausstellung „modern classical“
Morzinplatz/Salzgries, 1010 Wien

ab 18.00 Uhr Passionsweg 2

19.00 Uhr VIENNA DESIGN WEEK Debüt | 10 Nachwuchstalente stellen ihre Arbeiten vor
Vorgartenmarkt, Stand 13, Max Winter-Platz, 1020 Wien

Samstag, 3. Oktober 2009
10.00-20.00 Uhr VIENNA DESIGN WEEK Labor
Kunsthalle project space Karlsplatz, 1040 Wien

11.00-17.00 Uhr Love Design | Für die schönsten Stunden des Lebens
Klaus Engelhorn Depot, Abelegasse 10, 1160 Wien

12.00 Uhr HABARI | Afrikanische Hocker – Paten der Moderne
Theobaldgasse 16, 1060 Wien

Sonntag, 4. Oktober 2009
11.00 Uhr MINI MAK | Die Stars der Sitzmöbelsammlung – für Kinder ab 4 Jahren
MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

18.00 Uhr Hofmobiliendepot | Wohnen in der Krise (Living in Crisis)
Andreasgasse 7, 1070 Wien

Montag, 5. Oktober 2009
19.00 Uhr WAGNER:WERK Museum Postsparkasse | Main Street. Design ohne Designer
Georg Coch-Platz 2, 1010 Wien

17.00 Uhr Die Angewandte | Tech„Know“Logie 2009
Die Angewandte, Altbau/Lichthof A

Dienstag, 6. Oktober 2009
18.00 Uhr Passionsweg 3

18.00-21.00 Uhr MAK Design Shop | After Work Meeting Point mit EOOS
MAK Design Shop, Stubenring 5, 1010 Wien

21.00 Uhr MAK DESIGN NITE 2009 | Recession Design
MAK Säulenhalle, Stubenring 5, 1010 Wien

Mittwoch, 7. Oktober 2009
18.00 Uhr Hotel Altstadt Vienna | Afternoon Tea with Chocolate Cake and POLKA
Kirchengasse 41, 1070 Wien

19.00-22.00 Uhr Wien Museum Karlsplatz | Stadtalphabet (ausführlicher Artikel)
Karlsplatz, 1040 Wien

Donnerstag, 8. Oktober 2009
18.00 Uhr depature Experten Speed Dating | Die Angewandte

19.00 Uhr Wohnsalon P | destilat: magische Metamorphosen
Schultergasse 4, 1010 Wien

20.20 Uhr Pecha Kucha Night | bring ein Shirt mit > motmot druckt drauf
Die Angewandte Expositur, Vordere Zollamtstraße

Freitag, 9. Oktober 2009
16.30 Uhr MAK special guided tour | Cute Puppies. Young Austrian Designers.
MAK Design Space, Stubenring 5, 1010 Wien

19.30 Uhr departure Look/Book Release Party (nur mit Einladung)
Partersauna, Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien

Samstag, 10. Oktober 2009
11.00 Uhr ZOOM Kindermuseum | Wie entsteht ein Produkt?
MQ, Museumsplatz, 1070 Wien

18.00 Uhr A Guide Magazine | Präsentation der ersten Ausgabe mit einem Guide für 50 Kreativspots in Wien.
Media Tower, Taborstrasse 1-3, 15. Stock, 1020 Wien

20.00 Uhr KUNSTHALLE wien project space | VIENNA DESIGN WEEK Laboratory. Closing Party
project space karlsplatz, Treitlstraße 2, 1040 Wien

Sonntag, 11. Oktober 2009
13.15 Uhr designsafari wien | Architekturzentrum Wien

15.00-18.00 Uhr How much less is more? | geführte Tour durch die Ausstellung mit den Kuratoren
forum mozartplatz, Mozartplatz/Ecke Neumanngasse, 1040 Wien

19.00 Uhr designforumWIEN | VIENNA DESIGN WEEK Finale
MQ, Museumsplatz 1/Hof 7, 1070 Wien

Zehn Tage lang Design besichtigen, bestaunen, begreifen – Der Kunstdirektor.

» VIENNA DESIGN WEEK
» vienna.unlike City Guide zur VIENNA DESIGN WEEK
» Neigungsgruppe Design

Advertisements

iPhone neu verhüllt.

6 Dezember, 2008

F22 iPhone Sleeve

Zur mittlerweile umfangreichen FREITAG-Familie ist nur ein weiters kleines Teil hinzu gekommen. Das F22 iPhone Sleeve ist bunt, in FREITAG-Tradition aus alten LKW-Planen geschnitten und verwöhnt die iPhone-Oberfläche mit einem samtig weichen Innenfutter.

iPhone bei Apple kaufen und mit FREITAG schützen – Der Kunstdirektor.

15 Jahre ist es nun her, dass zwei junge Schweizer begonnen haben aus alten LKW-Planen Taschen zu gestalten. Beinahe schon eine Ewigkeit her, aber Erfolg und Nachfrage scheinen immer noch ungebrochen. Davon konnte ich mich selbst am Donnerstag überzeugen. „Be a good Girl“ lud zum FREITAG-Taschen „Cut your own Design“ ein. Der entzückende Shop in der Westbahnstraße war mit FREITAG-Anhängern gesteckt voll. Hier wurden Planenrollen durchwühlt, dort eifrig mit dem Stanleymesser geschnitten. Special-Guests waren natürlich die beiden Gründer: Markus und Daniel Freitag. Es war eine Freude mit ihnen zu plaudern. Sie haben nicht an Bodenhaftung verloren und die Begeisterung für ihre Sache war deutlich zu spüren.

Diese Chance habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen und die Kritik an fehlenden Modellen für rechts getragene Taschen (vgl. „FREITAG – Rechtsträger unerwünscht.“) angebracht. Daniel F. hat meine Anmerkungen eingesehen und weiß über dieses Problem Bescheid. Allerdings konnte man bei FREITAG feststellen, dass Design und Format viel ausschlaggebender für den Kauf sind. Das ist einleuchtend – immerhin ist jede Tasche ein Unikat. Da kann man schwer eine für links und eine für rechts produzieren. Für das Modell „F18 Rex“, die wegen der fixen Schulterpolsterung nicht rechts zu tragen ist, überlegt man eine verschiebbare Variante anzubieten. Das Gespräch verlief weiter sehr gemütlich und entspannt bei einem Bier. Daniel F. hat mir vom 15 Jahres-Fest erzählt, der Begeisterung japanischer Kunden für die Produkte und den organisatorischen Strukturen bei FREITAG.

Heute bin ich nochmals zu „Be a good Girl“ um meine eigene Tasche zu schneiden. Das FREITAG-Mädl hat mich vom Vortag noch gekannt und mir gleich bei der Planung meiner neuen „F46 Clark“ geholfen. Passend ausgerüstet mit einem grauen Arbeitssmantel, Schutzhandschuhen und einem Messer habe ich dann gleich die notwendigen Teile zugeschnitten. Jetzt muss ich mich allerdings noch sechs Wochen gedulden bis meine Supersportbag zusammengenäht ist und ich sie ausführen kann.

Bis Samstag, 25. Oktober 2008, 16:00 Uhr habt ihr übrigens noch die Möglichkeit selbst eure Tasche zu gestalten.

Dieser DIY-Event von FREITAG und „Be a good Girl“ ist auf jeden Fall eine feine Idee >>> Mehr davon!

Wir sehen uns in Zürich – Der Kunstdirektor.