Die Strapazen der VIENNA DESIGN WEEK 2010 scheinen noch nicht einmal überwunden, geht der Reigen in Sachen Möbel, Mode und Schmuck auch schon weiter. Dieses Wochenende öffnet – nun schon zum siebten Mal – die BLICKFANG im MAK.

Für drei Tage wird das MAK zum bereits etablierten Marktplatz für junges Design. Länderschwerpunkt ist heuer Ungarn. In der Budapest Corner mit seinen rund zehn Designern soll ein Querschnitt durch die ungarische Kreativszene gezeigt werden.

Die BLICKFANG zählt mittlerweile schon zu den fixen Bestandteilen in den Terminkalendern mancher Designinteressierter. Es bleibt allerdings abzuwarten ob neben den bereits etablierten Ausstellern der letzten Jahre auch neues und frisches Desgin gezeigt wird.

BLICKFANG 10 | 15.-17. Oktober 2010
Ort: MAK, Weiskirchnerstrasse 3, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Freitag 12.00 – 22.00 Uhr, Samstag 12.00 – 22.00 Uhr, So 11.00 – 19.00 Uhr

Eintritt:
Tageskarte € 10,-
Ermässigt € 8,- (Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis)
Kombi-Ticket € 16,- (gültig an allen drei Messetagen)

Kinder bis 12 Jahre frei, 10 % Ö1 Club Ermäßigung

BLICKFANG Party und FLEISCH Fest | 16. Oktober 2010
Ort: GarageX / Petersplatz 1 I 1010 Wien
Einlass: ab 22 Uhr

Wir sehen uns im MAK – Der Kunstdirektor.

» BLICKFANG 10
» MAK

Advertisements





Was für einen herrlichen Ausblick dieser Herbst für Design- und Kunstfreunde bringt: MQ VIENNA FASHION WEEK, VIENNA DESIGN WEEK oder die Ausstellung HyperReal im MUMOK.

Ein besonderer Glanzpunkt ist – nun schon zum siebten Mal – die BLICKFANG im MAK. Mittlerweile hat sie sich als Messe und Markplatz für junges Design als fixer Eintrag in den Kalendern vieler Möbel- und Modeinteressierter etabliert.

Die Kunstdirektion Wien vergibt 3 x 2 Eintrittskarten* für diese großartige Schau im MAK. Um an der Verlosung teilzunehmen, einfach diesen Artikel mit eurem Lieblingsstück zum Thema Möbel, Mode und Schmuck kommentieren (samt Link). Unter den Postings werden die drei originellsten, schönsten und interessantesten Objekte von der Kunstdirektion Wien ausgewählt. Einsendeschluss ist Freitag der 8. Oktober um 18.00 Uhr.

BLICKFANG 10 | 15.-17. Oktober 2010
Ort: MAK, Weiskirchnerstrasse 3, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Freitag 12.00 – 22.00 Uhr, Samstag 12.00 – 22.00 Uhr, So 11.00 – 19.00 Uhr

Eintritt:
Tageskarte € 10,-
Ermässigt € 8,- (Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis)
Kombi-Ticket € 16,- (gültig an allen drei Messetagen)

Kinder bis 12 Jahre frei, 10 % Ö1 Club Ermäßigung

Wir sehen uns im MAK – Der Kunstdirektor.

» BLICKFANG 10
» MAK

* Vielen Dank für die Unterstützung an das Büro Blond.

Gefangen im Design.

17 Oktober, 2008

Eine Designschau? Nein. Weit mehr als das. Die BLICKFANG 2008 ist ein Ort wo großartiges Design sehr persönlich präsentiert und liebevoll erklärt wird. Ganz gleich ob Möbel, Mode oder Schmuck – in jedem Genre sind zahlreiche inspirierende, wunderschöne und clevere Entwürfe zu finden >>> also unbedingt einen Blick hin werfen und alles selbst erleben, erfahren und erfühlen.

Was mir besonders ins Auge gestochen ist


Die variobag ist eine wirklich raffinierte, sehr durchdachte Tasche, die mit einfachen Handgriffen zur Unterarm-, Hüft-, Schulter- oder Handtasche umgeformt werden kann.

Die kleine Wonderbag ist extrem dehnbar und wächst mit ihrem Inhalt einfach mit.
Beide Taschen von ev_clothes and accessoires.

Bei filmschmuck werden Filmstreifen aus der persönlichen Geschichte der Designerin zu tragbaren Kunstobjekten verwandelt. Egal ob Acrylringe die durch ihre Transparenz die eingarbeiteten Filmstreifen förmlich zum Leuchten bringen oder die zackig gefalteten Armreifen – schön anzusehen und gut zu tragen sind sie alle.

Erwähnt werden müssen auch die Luststäbe von den „Empfangsdamen“ aus hochgebranntem Porzellan. Der Spruch „Kümmer dich um deine Möse“ auf dem salonfähigen Utensil schockiert die Männerwelt weit mehr, so die Designerinnen.

Raffinierte, aus alten Militärbeständen umgestaltete Jacken und Mäntel sind bei MAYER zu sehen. Leider gibt es keine Modelle für Männer zu probieren, aber unbedingt trotzdem hinschauen.



Unbedingt hin und umschauen – Der Kunstdirektor.