Los geht’s – indische Kunst in Klosterneuburg.

8 September, 2009

chalo03
Von Indien über Japan nach Klosterneuburg. So ist der Weg zeitgenössischer Kunst aus Indien zu beschreiben. Die Ausstellung, in der sich der gesellschaftliche Wandel Indiens widerspiegelt wurde schon im MORI ART MUSEUM, Tokyo, gezeigt und ist nun in Klosterneuburg in einer adaptierten Version zu sehen.

Rund 27 Künstler werden in dieser – bisher größten – Präsentation zeitgenössischer indischer Kunst vorgestellt. Geprägt sind die Werke durch die Auseinandersetzung mit Themen aus ihrer Alltagsumgebung: der Gesellschaft, der Urbanisierung, der Konsumkultur und Spiritualität.

CHALO! INDIA. Eine neue Ära indischer Kunst

Ausstellung: 02.09. – 01.11.2009, Galerien und Ausstellungshalle
Ort: ESSL MUSEUM. An der Donau-Au 1. 3400 Klosterneuburg
Öffnungszeiten: Di – So 10.00 – 18.00, Mi 10.00 – 21.00 – Freier Eintritt ab 18:00, Montag geschlossen
Eintritt: € 7,00, ermäßigt € 5,00 für Besitzer einer Ö1-Karte oder Die Presse Clubkarte)

kostenloser Eintritt für Freunde der bildenden Künste

Um auch wirklich alle Facetten Indiens kennen zu lernen, laden Agnes und Karlheinz Essl zu einem zweitägigen Fest der Sinne ein. Tanzworkshops, Indien Lounge, Kinderführungen und ein „Bollywood“-Fotoshooting können bei freiem Eintritt besucht werden.

CHALO! INDIA. Ein Fest Der Sinne

Ort: ESSL MUSEUM. An der Donau-Au 1. 3400 Klosterneuburg
Öffnungszeiten: Sa, 12.09 und So, 13.09.09 von 10.00 – 20.00 Uhr
Eintritt: frei.

free_essl_bus_smallIn nur 25 Minuten bringt der kostenlose Shuttlebus Besucher vom Wiener Stadtzentrum direkt zum Essl Museum nach Klosterneuburg. Di–So jeweils um 10.00, 12.00, 14.00, 16.00 Uhr von Wien 1, Albertinaplatz 2 (beim Cafe Mozart) zum Essl Museum.

Los geht’s. Auf nach Klosterneuburg um Indien zu sehen – Der Kunstdirektor.

» Sammlung Essl – Kunst der Gegenwart

Eine Antwort to “Los geht’s – indische Kunst in Klosterneuburg.”

  1. […] Wien, die ich immer wieder gerne besuche. Das Blog des Kunstdirektors erläutert aktuell die Ausstellung “Chalo!” des Essl Museums, die ich mir (als Kunstfreundin) natürlich auch ansehen werde. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: