jba08

„Im Design hat alles eine Funktion. Design hat die Funktion der Darstellung. Design hat die Funktion der Kommunikation. Design hat die Funktion der Motivierung.“

Diesen Grundsatz pflegte Joseph Binder (1898-1972) – einer der führenden österreichischen Gebrauchsgrafiker in den 20iger/30iger-Jahren. Diesem Leitsatz hat sich auch der gleichnamige internationale Design-Wettbewerb verschrieben.

Seit 1996 wird diese Leistungsschau in den Gestaltungsbereichen Grafik-Design und Illustration von designaustria veranstaltet.

Im designforumMQ werden diesen Donnerstag die besten Kreationen aus den Bereichen Corporate Design, Kommunikationsdesign, Plakatgestaltung, Editionsdesign, Verpackung, Illustration und Design Fiction (freie Arbeiten) prämiert. Die hochkarätige Jury – darunter Sefan Sagmeister – hat aus den insgesamt 461 Projekten, eingereicht von 143 Teilnehmern aus 12 Ländern, die besten 22 Beiträge ausgewählt.

Preisverleihung und Präsentation der Preisträger
Wann: Donnerstag den 4. Dezember 2008 um 19.00 Uhr
Ort: designforumMQ

Ausstellung
von 5. bis 21. Dezember 2008
Öffnungszeiten: Mi-Fr 10:00-18:00 Uhr, Sa und So 11:00-18:00 Uhr
Ort: designforumMQ
Eintritt: € 2,–

Grafik-Design beschauen, bestaunen und bejubeln – Der Kunstdirektor.

Design Weihnachten II

27 November, 2008

Beinahe eine Institution in Sachen Design und Weihnachten ist der im Loos Haus veranstaltete Adventmarkt. Dem Ort entsprechend wird hier schönes, hangemachtes und ausgefallenes Design angeboten.

010604

design schenken 2008
Weihnachtsmarkt im Looshaus
Wien 1, Michaelerplatz 3

Fr – Mo 5. bis 8. Dezember
Fr – So 12. bis 14. Dezember
Fr – So 19. bis 21. Dezember

jeweils: Fr 16.00 – 20.00 Uhr, Sa 11.00 – 20.00 Uhr, So 11.00 – 17.00 Uhr
Eintritt frei!

Hinschauen, stöbern, schmökern und Schönes schenken – Der Kunstdirektor.

» www.adolfloos.at
» www.designgalerie.at

Design Weihnachten I

24 November, 2008

Nächstes Wochende öffnet im MQ wieder das Weihnachtsquartier. Wie schon letztes Jahr werden dort Produkte, Ideen und Handgemachtes von ausgewählten Designern gezeigt. Bücher, Schmuck, Mode und Keramik warten darauf zum Weihnachtsfest verschenkt zu werden.

Weihnachtsquartier
Weihnachtsquartier
28. bis 30. November
Fr 14.00-20.00 Uhr, Sa 10.00-20.00 Uhr, So 10.00-19.00 Uhr

Ort: Museumsquartier > Ovalhalle, Arena21 und Freiraum
Eintritt frei!

Hinschauen, stöbern, schmökern und Schönes schenken – Der Kunstdirektor.

via: Cool Outfit, mit Dank für den Tipp an Zuckerwatte

MUMOK: Kunst ohne Kohle.

23 November, 2008

Wenn man nun unbedingt sparen will, dann am Geld. Nicht aber am Konsum. Vor allem nicht am Kunstkonsum. Brandaktuell und nur heute lädt das Dorotheum ins MUMOK ein. Eintritt frei, Führungen und Rahmenprogramm kostenlos.

MUMOK AußeninstallationPeter Kogler
Sonntag, 23. November 2008
10.00 bis 18.00 Uhr

Konsumieren, konsumieren, konsumieren – Der Kunstdirektor.

albertina

Jeder Mensch braucht einen Freund. Wie wäre es aber gleich mit rund 3.300 Freunden? So viele Mitglieder zählt mittlerweile die Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste – und ich kann dringend empfehlen ein Freund zu werden.

Warum?
Die Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste, oder kurz „Die Kunstfreunde“, bieten dem Kunstinteressierten so einiges: Vorträge, Führungen, Kunstreisen, Einladungen zu Vernisagen…

Das wirklich Großartige ist der freie Eintritt in die, der Gesellschaft nahestehenden, Museen. Und das sind eine Menge (auszugsweise):

Akademie der bildenden Künste Wien
Albertina
BA-CA Kunstforum
Haus der Musik
K.K. Hofmobiliendepot
Lentos Kunstmuseum
Museum Moderner Kunst
Sammlung Essl
Technisches Museum Wien

Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 60,– pro Jahr. Tritt man nach dem 1. November bei, erhält man die Mitgliedkarte schon jetzt. Macht also 14 Monate Kunstgenuss. Vergünstigter Eintritt in viele andere Museen und eine interessante Kunstzeitung per Post sind mit dabei.

Kunstfreund werden > sehr empfehlenswert – Der Kunstdirektor.
» www.kunstfreunde.at

FLEISCHR(L)OSE DIÄT.

16 November, 2008

Barbara Preyer zeigt. Diesmal Bilder und Objekte von der niederösterreichischen Malerin, ehemals Designerin und Fotografin, Lisa Klein. In der hübschen Galerie in der Breitegasse, in Wien 7, hängen – wie skulpturale Körper – die Entwürfe Kleins, die meine Aufmerksamkeit sofort erregt haben.

Wie erstarrte Körperwäsche hängen die Objekte mitten im Raum. Es scheint als wäre die Kleidung erst kurz zuvor, sehr spontan verlassen worden und die Trägkeit der Masse lässt die Wäsche noch im Raum verweilen.

Andere Objekte hingegen erinnert an einen leeren Schildkrötenpanzer. Die sinnlich weiblichen Formen der Raum- und Wandinstallationen regen die Fantasie an und lassen Rückschlüsse an den ehemaligen Besitzer dieser Wäsche zu.

verlassene Körperwäscheunbewohnter PanzerFleischr(l)oselisa_klein_panzer

Lisa Klein – „FLEISCHR(L)OSE DIÄT“
noch bis 29. November zu sehen in der

Galerie „young austrian art“
Breitegasse 19, 1070 Wien
www.youngaustrianart.com

Demnach kurz zu Klein – Der Kunstdirektor.

Noch mehr nackte Körper

28 Oktober, 2008

Die Galerie Westlicht zeigt vom 28. Oktober 2008 bis zum 05. Jänner 2009 im Rahmen der Ausstellung „More Nudes“ erstmals Aktfotografien von Andreas Bitesnich aus seinem gleichnamigen Buch.

„Irgendetwas in mir sagt mir, dass es kaum etwas schöneres gibt, als den menschlichen Körper immer wieder zu entdecken.“

Öffnungszeiten
Di, Mi, Fr 14-19 Uhr, Do 14-21 Uhr
Sa, So, Fei 11-19 Uhr, Mo geschlossen.
Übrigens genießen Standard-Abonnenten aber auch ÖAMTC-Mitglieder vergünstigen Eintritt.

Website Andreas Bitesnich
More Nudes bei Amazon

Irgendetwas in mir sagt mir auch, dass das eine spannende Entdeckungsreise werden kann – Der Kunstdirektor.

Zugegeben, am letzen Öffnungstag in eine Ausstellung zu gehen mag gewagt sein, aber die vielen Veranstaltungen der letzten Wochen haben es nicht anders zulassen. Also wollte ich mir heute in aller Ruhe „Eames by Vitra –die Möbel von Charles und Ray Eames“ im Museum Postsparkasse ansehen. Als großer Anhänger der beiden ein Muss für mich. Allerdings habe ich nicht mit der Spontanität des Museums gerechnet. Es war geschlossen – trotz veröffentlichter Ausstellungdauer bis 25. Oktober. Nicht nur ich war verärgert über diese heimliche Aktion, wie man an den Bemerkungen auf dem Aushang lesen konnte.

Die Kunstdirektion Wien muss somit heute den ersten negativen Aktenvermerk an das Museum Postsparkasse vergeben. Sofern das Museum am Montag wieder aufsperrt – so genau kann man das ja heute noch nicht sagen – werde ich mich sicher noch persönlich bei der Leiterin, Monika Wenzl-Bachmayer, über diese Sperre erkundigen.

Andere Museen hingegen haben ein besseres Verständnis für Serviceorientierung. Das MAK hat abgesehen von den schon immer freien Samstagen auch morgen Sonntag, anlässlich des Nationalfeiertags, Tag der offenen Tür bei gratis Eintritt.

Ich schließe heute etwas verärgert und enttäuscht – Der Kunstdirektor.

Gefangen im Design.

17 Oktober, 2008

Eine Designschau? Nein. Weit mehr als das. Die BLICKFANG 2008 ist ein Ort wo großartiges Design sehr persönlich präsentiert und liebevoll erklärt wird. Ganz gleich ob Möbel, Mode oder Schmuck – in jedem Genre sind zahlreiche inspirierende, wunderschöne und clevere Entwürfe zu finden >>> also unbedingt einen Blick hin werfen und alles selbst erleben, erfahren und erfühlen.

Was mir besonders ins Auge gestochen ist


Die variobag ist eine wirklich raffinierte, sehr durchdachte Tasche, die mit einfachen Handgriffen zur Unterarm-, Hüft-, Schulter- oder Handtasche umgeformt werden kann.

Die kleine Wonderbag ist extrem dehnbar und wächst mit ihrem Inhalt einfach mit.
Beide Taschen von ev_clothes and accessoires.

Bei filmschmuck werden Filmstreifen aus der persönlichen Geschichte der Designerin zu tragbaren Kunstobjekten verwandelt. Egal ob Acrylringe die durch ihre Transparenz die eingarbeiteten Filmstreifen förmlich zum Leuchten bringen oder die zackig gefalteten Armreifen – schön anzusehen und gut zu tragen sind sie alle.

Erwähnt werden müssen auch die Luststäbe von den „Empfangsdamen“ aus hochgebranntem Porzellan. Der Spruch „Kümmer dich um deine Möse“ auf dem salonfähigen Utensil schockiert die Männerwelt weit mehr, so die Designerinnen.

Raffinierte, aus alten Militärbeständen umgestaltete Jacken und Mäntel sind bei MAYER zu sehen. Leider gibt es keine Modelle für Männer zu probieren, aber unbedingt trotzdem hinschauen.



Unbedingt hin und umschauen – Der Kunstdirektor.

BLICKFANG 2008

16 Oktober, 2008

BLICKFANG 2008 – Die Designmesse für Möbel, Mode und Schmuck geht heuer zum fünften Mal im MAK über die Bühne. Wie jedes Jahr ist es ein Erlebnis dieses Designkaufhaus und Branchenevent – wie es sich selbst nennt – zu besuchen. Rund 140 junge nationale und internationale Designerinnen und Designer zeigen Ihre Kreationen in Sachen Möbel-, Licht-, Mode- und Schmuckdesign.

Feiern darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Dafür zeigt sich die Rote Bar im Volkstheater verantwortlich. Am Freitag findet dort die „BLICKFANG Opening Party & Fleisch Fest“ statt.

BLICKFANG 2008 | Ort
MAK – Österreichisches Museum für Angewandte Kunst

BLICKFANG 2008 | Termine
Fr, 17. Oktober 2008, 12 – 22 Uhr
Sa, 18. Oktober 2008, 12 – 22 Uhr
So, 19. Oktober 2008, 11 – 20 Uhr

BLICKFANG 2008 | Eintrittspreise
Tageskarte € 10,–
Ermäßigt € 8,– (z.B. Standard Abonnenten)

Wir sehen uns – Der Kunstdirektor.

» Blickfang 2008
» Blickfang Shop